LEGO Boost: Erste Schritte und Auspacken

LEGO Boost (oder auf deutsch: „Programmierbares Roboticset“) ist jetzt erschienen und damit eine gegenüber Mindstorms günstigere Möglichkeit Roboter mit LEGO zu bauen und andere Automatisierungen vorzunehmen. Für knapp 160 Euro bekommt man neben etwas über 800 LEGO Steinen auch einen sog. Move Hub, der Motoren und einen Neigungssensor enthält. Außerdem dient er als Zentraleinheit, um einen weiteren Motor oder auch den Farb- / Abstandssensor anzuschließen und via Bluetooth mit dem Tablet (iOS oder Android) zu verbinden. Hier nun das Auspacken des Sets und die ersten Schritte nach dem Einschalten mit einem kurzen Einblick in die Programmierbarkeit.

Hier klicken zu dem Video bei YouTube.

Werbung: Das Set über folgenden Link direkt bei LEGO bestellen und durch die Provision die Klemmbausteinlyrik etwas unterstützen: http://tinyurl.com/yb9wvylm

Über Henry Krasemann

Gründer und Betreiber der Klemmbausteinlyrik. AFOL.
Dieser Beitrag wurde unter Review veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.